Kongen Salomons miner (del 14)

Ich konnte einfach nicht anders als an Basil zu denken, als ich Sprüche 19,3 las. Menschen ruinieren sich ihr Leben durch ihre eigene Dummheit. Weshalb wird dann immer Gott dafür die Schuld in die Schuhe geschoben und an den Pranger gestellt? Basil? Wer ist Basil? Basil Fawlty ist der Hauptcharakter der sehr erfolgreichen britischen Comedyshow Fawlty Towers und wird von John Cleese gespielt. Basil ist ein zynischer, unhöflicher, paranoider Mann, der ein Hotel an der Küstenstadt Todquay in England leitet. Er lässt seine Wut an anderen aus, indem er sie für seine eigenen Dummheiten verantwortlich macht. Der Leidtragende ist meist der spanische Kellner Manuel. Mit dem Satz  Das tut uns leid. Er ist aus Barcelona. schiebt Basil ihm die Schuld für alles und jeden in die Schuhe. In einer Szene verliert Basil völlig die Nerven. Es brennt und Basil versucht den Schlüssel zu finden, um den Feueralarm manuell auszulösen, aber er hat den Schlüssel verlegt. Anstatt wie üblich Menschen oder Gegenstände (wie sein Auto) für die Situation verantwortlich zu machen, ballt er seine Faust gen Himmel und schreit zynisch laut Danke Gott! Vielen Dank! Sind Sie wie Basil? Sind bei Ihnen auch immer die anderen und sogar Gott Schuld, wenn Ihnen etwas Schlechtes widerfährt?

  • Hvis du består en eksamen, sier du at jeg faktisk har bestått, men læreren min liker ikke meg.
  • Hvis du mister tålmodighet, var det fordi du ble provosert?
  • Hvis laget ditt mister, var det fordi dommeren var partisk?
  • Hvis du har psykiske problemer, er det alltid foreldrene dine, søsken, besteforeldre skyld?

Diese Liste kann man beliebig fortsetzen. Doch eines haben alle gemeinsam: die Idee, dass man selbst immer nur das unschuldige Opfer ist. Andere dafür verantwortlich zu machen, wenn einem Schlechtes passiert, ist nicht nur Basils Problem – es hat sich auch tief in unserer Natur eingenistet und ist Teil unseres Familienstammbaumes. Wenn wir anderen die Schuld geben, dann tun wir genau das, was unsere Vorfahren schon taten. Als sie Gott ungehorsam waren, hat Adam Eva und Gott dafür verantwortlich gemacht und Eva schiebt die Schuld weiter an die Schlange (1. 3:12-13).
 
Men hvorfor reagerte de på den måten? Svaret hjelper oss å forstå hva som gjorde oss til de menneskene vi er i dag. Selv i dag er dette scenariet fortsatt på plass. Tenk deg denne scenen: Satan kommer til Adam og Eva og lokker dem til å spise fra treet. Hans hensikt er å beseire Guds plan for dem og folket som kom etter dem. Satans metode? Han fortalte dem en løgn. Du kan bli som Gud. Hvordan ville du reagere hvis du var Adam og Eva og hørt disse ordene? De ser seg rundt og ser at alt er perfekt. Gud er perfekt, han har skapt en perfekt verden og har full kontroll over denne perfekte verden og alt som er i det. Denne perfekte verden er bare tingen for en perfekt Gud.

Det er ikke vanskelig å forestille seg hva Adam og Eva tenkte:
Wenn ich wie Gott werden kann, dann bin ich perfekt. Ich werde der/die Beste sein und die vollkommene Kontrolle über mein Leben und alles andere um mich herum haben! Adam und Eva fallen in die Schlinge des Satans. Sie missachten Gottes Gebote und essen von der verbotenen Frucht im Garten. Sie tauschen die Wahrheit Gottes mit einer Lüge aus (Röm 1,25). Zu ihrem Entsetzten realisieren sie, dass sie alles andere als göttlich sind. Schlimmer noch – sie sind weniger als noch vor ein paar Minuten. Auch wenn sie von Gottes unendlicher Liebe umgeben sind, verlieren sie jegliches Gefühl des Geliebt-Seins. Sie sind verlegen, beschämt und von Schuldgefühlen geplagt. Sie haben nicht nur Gott nicht gehorcht, sondern realisieren, dass sie nicht perfekt sind und auch nicht die Kontrolle über irgend etwas besitzen – sie sind vollkommen unzureichend. Das Paar, das sich jetzt in ihrer Haut nicht mehr wohlfühlt und deren Geist in Dunkelheit gehüllt ist, nutzt Feigenblätter als Nothüllt ist, nutzt Feigenblätter als Notkleidung und versucht ihre Scham voreinander zu verstecken. Ich werde dich nicht wissen lassen, dass ich eigentlich nicht perfekt bin – du wirst nicht herausfinden, wie ich wirklich bin, denn ich schäme mich dafür. Ihr Leben basiert jetzt auf der Annahme, dass sie nur dann geliebt werden können, wenn sie perfekt sind.

Ist es dann wirklich überraschend, wenn wir uns auch heute noch mit Gedanken wie: „Ich bin nichts wert und sowieso nicht wichtig“ herumschlagen? Hier haben wir es also her. Adams und Evas Verständnis darüber, wer Gott ist und wer sie sind, wurde durcheinander gebracht. Obwohl sie von Gott wussten, wollten sie ihn nicht als Gott verehren oder ihm danken. Stattdessen fingen sie an, sich unsinnige Vorstellungen von Gott zu machen, und ihr Verstand verfinsterte sich und wurde verwirrt (Röm 1,21 Neues Leben Bibel). Wie giftiger Müll, der in einen Fluss geworfen wird, hat sich diese Lüge und das, was sie mit sich brachte, verteilt und die Menschheit verseucht. Die Feigenblätter werden bis auf den heutigen Tag weiter kultiviert.

Å gjøre andre ansvarlige for noe og se etter unnskyldninger er en stor maske som vi setter opp fordi vi ikke kan bekjenne oss selv og andre at vi er alt annet enn perfekt. Det er derfor vi lyver, vi overdriver og ser etter synderen i andre. Hvis noe går galt på jobben eller hjemme, er det ikke min feil. Vi bærer disse masker for å skjule våre følelser av skam og verdiløshet. Bare se! Jeg er perfekt. Alt fungerer i mitt liv. Men bak denne masken kommer følgende: Hvis du kjente meg som jeg egentlig er, ville du ikke elske meg lenger. Men hvis jeg kan bevise at jeg har alt under kontroll, så vil du akseptere og like meg. Handlingen er blitt en del av vår identitet.

Hva kan vi gjøre? Jeg har nylig mistet bilnøklene mine. Jeg så i lommene mine, i alle rom i huset vårt, i skuffene, på gulvet, i hvert hjørne. Dessverre skammer jeg meg over å innrømme at jeg ga min kone og barn skylden for fraværet av nøklene. Tross alt går alt på skinner for meg, jeg har alt under kontroll og jeg mister ingenting! Til slutt fant jeg nøklene mine - i tenningslåsen på bilen min. Uansett hvor grundig og lenge jeg søkte, ville jeg aldri ha funnet bilnøklene mine i huset mitt eller hos familiemedlemmene fordi de rett og slett ikke var der. Hvis vi ser til andre for å finne årsakene til problemene våre, vil vi sjelden finne dem. Fordi de ikke finnes der. Mesteparten av tiden ligger de enkelt og rørende i oss selv.Menneskets dårskap fører det på villspor, og likevel raser hans hjerte mot Herren (Ordspråkene 19:3). Innrøm det når du har gjort en feil og ta ansvar for det! Viktigst, prøv å slutte å være den perfekte personen du tror du trenger å være. Slutt å tro at du bare vil bli akseptert og elsket hvis du er den perfekte personen. I fallet mistet vi vår sanne identitet, men da Jesus døde på korset, døde også løgnen om betinget kjærlighet for alltid. Ikke tro på denne løgnen, men tro at Gud har glede av deg, aksepterer deg og elsker deg betingelsesløst – uavhengig av dine følelser, dine svakheter og til og med dine dumheter. Stol på denne grunnleggende sannheten. Du trenger ikke bevise noe for deg selv eller andre. Ikke skyld på andre. Ikke vær en basilikum.

av Gordon Green


pdfKongen Salomons miner (del 14)